Lebendige Kirche für die ganz Kleinen

Der Mini-Gottesdienst im hinteren Kandertal:
benötigt interessierte Eltern für die Weiterführung

Ansprechpartner:     Pfarrbüro   Tel.: 07626   7677


Als Ort haben wir das Gemeindehaus in Malsburg ausgewählt.
Eingeladen sind alle Kinder von 0 bis 5 Jahren mit ihren Eltern.
Hier sind neben dem Gottesdienstraum Wickelmöglichkeit, Spielgeräte und eine Küche vorhanden.

Am 18. Juli 2009 trafen sich Eltern und Kinder von 0 bis 5 Jahren und erlebten einen Gottesdienst rund um das Thema Wasser. So oft spielt Wasser in der Bibel eine wichtige Rolle: Schon bei der Schöpfung, natürlich bei der Sintflut, dann beim Schilfmeerdurchzug und nicht zuletzt bei der Taufe.

Wasser in der Bibel

Der Mini-Gottesdienst bietet Eltern mit kleinen Kindern die Möglichkeit, Geschichten der Bibel zu entdecken, beten, auszuprobieren und einiges mehr. Die Kinder entdecken - gemeinsam mit den Großen - dass der Glaube an Gott mit unserem Leben zu tun hat.
Nicht zuletzt spielt auch die gemeinsame Zeit im Anschluss an den halbstündigen Gottesdienst eine entscheidende Rolle. Hier ist die Gelegenheit für Eltern, miteinander zu reden, neue Kontakte zu knüpfen und alte zu vertiefen. Für die Kinder ist diese Zeit aber genauso wichtig. Schließlich gibt es immer wieder neues Spielzeug und neue Spielkameraden zu entdecken.
Das Team des Mini-Gottesdienstes (Roswitha Vollbrecht, Petra Nußbaumer, Nicole Wehrle und Luisa Schwarz) ist mit Herz und Leidenschaft dabei. Schauen Sie doch auch mal rein.

Wie entstand die Minikirche?
Beginn der Minikirche

Die Kinderkirche gab es schon lange in den Kirchengemeinden Malsburg, Marzell und Sitzenkirch. Aber was war für die ganz Kleinen im Programm? Immer wieder fragten Menschen in der Gemeinde: “Gibt es eigentlich einen Ort, wo man mit den ganz Kleinen hingehen kann? Und wo sich die Eltern auch treffen?” Das Team um Rosi Vollbrecht und Christiane Schulz hatte sich vorgenommen, ein Angebot für die ganz Kleinen aus der Taufe zu heben. Der Minigottesdienst soll die Gelegenheit dafür sein. Als Ort wurde das Gemeindehaus in Malsburg ausgewählt. Hier sind neben dem Gottesdienstraum Wickelmöglichkeit, Spielgeräte und eine Küche vorhanden.
Im Minigottesdienst sollen Eltern und Kinder gemeinsam erste Anfänge mit den Themen des Glaubens machen: Gott hat die Welt geschaffen; wenn wir beten, hört uns Gott - solche und ähnliche Überschriften werden die einzelnen Gottesdienste tragen.
Ca. eine halbe Stunde dauert ein Gottesdienst. Danach ist für die Kinder Zeit zum Spielen, für die Eltern Zeit zum Kaffeetrinken und Gespräch.
Im Mai 2008 gab es den ersten Mini-Gottesdienst in Malsburg. Dies dies ist dem Team auch gelungen. Am 26. Juli 2008 ging die Veranstaltung in die dritte Runde. Mitarbeitenden, Kindern und Eltern gefällt es gut, auf ganz einfache Art und Weise Erfahrungen mit Gebet, Bibel und Glauben zu machen.